Kata-Vorführungsform ist die Art eines Schattenkampfes, die alle Grundtechniken in festgelegten Kombinationen enthält. Auf Okinawa und nach der Einführung auf dem japanischen Festland bis in die 30er Jahre, bestand Karate fast ausschließlich aus Katas. Die Koordinationsfähigkeit und die Konzentrationsfähigkeit werden durch das Erlernen und üben von Kata ebenfalls gesteigert. Etwa 70 Katas insgesamt werden heute in den verschiedenen Karatestilen zusammen geübt. Jede Technik und jede Bewegung einer Kata ist in Reihenfolge und Richtung genau festgelegt.

Jede Kata beginnt mit einer Abwehrtechnik. Das soll den defensiven Charakter dieser Kampfkunst unterstreichen. Jede Kata beginnt und endet an demselben Punkt. Jede Kata läuft nach einem ganz bestimmten Schrittdiagramm ab (japanisch: Embusen). Jede Technik und Bewegung der Kata, ob Angriffs- oder Blocktechnik, muss in ihrer Bedeutung klar verstanden sein und so zunächst bewusst und später unbewusst ausgeführt werden.

Kata-Heian-Shodan

 

Im Shōtōkan werden folgende Kata trainiert:

  • Taikyoku Shodan
  • Heian Shodan
  • Heian Nidan
  • Heian Sandan
  • Heian Yondan
  • Heian Godan
  • Tekki Shodan
  • Tekki Nidan
  • Tekki Sandan
  • Ten no Kata
  • Bassai Dai
  • Bassai Sho
  • Kanku Dai
  • Gojushiho Dai
  • Gojushiho Sho
  • Nijushiho
  • Chinte
  • Sochin
  • Jion
  • Jiin
  • Jitte
  • Empi
  • Gankaku
  • Hangetsu
  • Unsū
  • Wankan
  • Meikyo

 

27 Shotokan Katas (PDF)

Newsletter Anmeldung

Wir werden unterstützt von:

Wir sie Mitglied bei:





© 2018 - 2020 Programmierung und Webdesign aus Leipzig by www.smartwebdesigner.de All rights reserved.